Dieses Blog durchsuchen

10.04.2018

2. Tag Bodenplatte / Verschalung + Betonieren


Am zweiten und letzten Tag rund um die Bodenplatte wurde nun die Verschalung gebaut, die Styrodurplatten (12 cm) unter der Bodenplatte sowie die Bewehrung bis Mittags gebaut. Parallel wurde mein Streifenfundament für die Garage bewehrt. Übrigens wurden die Styrodurplatten  mit einer Hitzeschere bzw. einem heißen Draht geschnitten (will auch so ein Teil :-)), damit hat man super glatte Kanten schneiden können.

Ab 14.30 Uhr kam dann die Betonpumpe sowie um 15.00 Uhr die Betonlieferungen. Das ging dann Schlag auf Schlag. Leider hatte sich die Truppe etwas verrechnet, sodass am Ende 3-4 m3 Beton gefehlt haben. Nach rund 30 Min. Wartezeit kam dann noch eine dritte Lieferung Beton. Insgesamt wurden bei uns 21 m3 Beton verbaut, wir bauen also fast auf einem Atomkriegsicheren Bodenplatte 😅

In der Theorie hätten es nur 18 m3 sein sollen, doch wahrscheinlich durch die Frostschürze, die durch das Schotterbett etwas ausgebrochen ist sind es ein paar mehr m3 geworden. Laut dem Chef der Kolonne wird Glatthaar mir rund 3 m3 in Rechnung stellen, der Rest haben wir mit ein paar Scheinen sowieso für das zusätzliche Streifenfundament schon abgegolten.

Hier nun die Bilder:

Verschalung wird gebaut. Hinten der schwarze Kasten/Rohre ist der MSH.


Das Styrodur, was als Perimeterdämmung unter die Bodenplatte kommt. Habe es später mal gegoogelt, ist wohl ein Wahnsinnszeug...

Jetzt ist die Bewehrung drin.

Pünktlich zum Betonieren waren wir mit Kind und Kegel auf der Baustelle. Natürlich haben wir auch eine Kleine selbstgebastelte Zeitkapsel einbetonieren lassen. Darin war ein Schnuller, ein Familienbild, ein selbst gemaltes Bild von unserer Tochter, ein Glücksschweinchen.

Betonpumpe ist da, jetzt warten wir auf den Beton bzw. die Jungs setzen noch schnell die Verschalung für die Streifenfundamente und messen diese ein...

Hier mal ein Blick in das Streifenfundament. Es wird auf zweimal gegossen. Erst rund 80 %, dann kommt die Schalung dran und die finale Betonage.



Die erste Runde Beton ist gegossen, nun sitz die Verschalung und ist auch eingemessen. Jetzt kann der Rest kommen.

Bodenplatte ist fertig.

Letzte Feinarbeiten an den Kanten werden per Hand mit der Kelle durchgeführt.

Kolonne ist abgefahren, hat noch ein wenig Müll dagelassen; wird in 2-3 wiederkommen und die Verschalung abholen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten