Dieses Blog durchsuchen

16.12.2017

Regularien und das liebe Geld


In den letzten beiden Tagen kam jeweils ein Brief von Okal.

1. Brief vom 15.12.2017:

Infoschreiben über die sog. Bankbürgschaft. Bei Okal ist es so, das man die Hauspreissumme als Bankbürgschaft oder als komplette Abtretung an Okal abtreten muss. Interessantes Detail dabei war allerdings, das nur das Formular für die Abtretung angefügt war. Das war auch so unübersichtlich, das ich es erst beim dritten mal Durchlesen als solches identifizieren konnte. Jetzt habe ich der zuständigen Sachbearbeiterin eine E-Mail geschrieben und sie gebeten, mir das "richtige" Formular für die Bankbürgschaft zuzusenden.



2. Brief vom 16.12.2017:

Teilbestätigung des Hauspreises.
Im Architektentermin von 12.12.2017 haben wir zwei Aufpreisungen unterschrieben bzw. bestätigt. Eine enthielt die Preise, die wir bei der Architektenplanung aufgemustert hatten, das andere waren zwei "kleinere Posten" für separate Architektenleistungen (Garage und Zisterne).

Für den letzten Punkt kam also heute diese Teilbestätigung an. Warum die nicht warten konnte, bis alles bestätigt ist, weiß ich allerdings nicht. Vieleicht wollte Okal unbedingt 70 Cent Porto ausgeben, wer weiß das schon :-)


Kommentare:

  1. Der endgültig abzutretene Preis kommt eh erst nach der Bemusterung.

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau, umso verwunderlicher warum sie mir dann diese Zwischeninfo geben...

    AntwortenLöschen