Dieses Blog durchsuchen

19.10.2017

Verlängerung der Preisgarantie durch Okal


Meine diversen Beschwerden haben das Ziel erreicht.
Heute lag ein Schreiben von Okal im Briefkasten, indem uns aus Kulanz die Preisgarantie um 2 Monate verlängert wurde.

Das ist erstmal eine super Nachricht, wir sind sehr froh darüber!

Hintergrund:
Seit Anfang Juni 17 sind wir in der Architektenphase und es verzögert sich die ganze Zeit. Dabei liegt das Verschulden nachgewiesenerweise zu 90 % bei unserem Architekten. Unsere Preisgarantie von Okal leidet logischerweise darunter.
Die Garantie bietet Okal zwar über 15 Monate an, da wir unseren Vertrag aber schon etwas länger unterschrieben haben, ist das Ablaufdatum der 20.02.2018. D. h. noch rund 4 Monate. Das ist mit Blick auf die bisherige Arbeitsgeschwindigkeit zu wenig Zeit, um die Bodenplatte fertig zu stellen. Denn nur mit der fertigen Bodenplatte hat man diese Garantie eingehalten.



Kommentare:

  1. Wir haben zwar ein anderes Unternehmen gehabt, aber dennoch ähnliches Problem. Wir haben damals dies nicht schriftlich mehr fixiert, aber obwohl die Preisgarantie bereits abgelaufen war wurde uns nichts mehr berechnet und alles wie vereinbart umgesetzt. Ich denke damit kalkulieren diese Firmen auch... Aber naja sicher ist sicher und ihr habt es ja jetzt schwarz auf weiß

    AntwortenLöschen
  2. Da hast Du aber Glück gehabt. Ja mir ist es so lieber, dann weiß ich im Vorfeld woran ich bin. Wie gesagt, ging ja davor auch eine Menge Korrespondenz hin- und her.

    AntwortenLöschen
  3. Naja nicht nur Glück... hat ja auch viel mit Vertrauen zu tun... Generell muss ich sagen, dass sich uner Haushersteller bzw. alle Personen mit denen ich von dieser Firma zu tun hatte stets korrekt verhalten... Probleme wurden angesprochen und im Zweifelsfall halt auch fair diskutiert... Aber in der heutigen Zeit gilt eben oft doch nur das was auf Papier festgehalten wird... von daher der richtige Weg.. hätte bei uns ja auch ganz anders ausgehen können.. und dann steht man da als Bauherr ;O)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Branche Vertrauen? :-) Also so naiv will ich nicht sein. Da liest man zuviel in solchen Baublogs wie meiner ist...

      Löschen